ExpiresDefault A604800

Beiträge

Monatsübung August

 

Am Montag, den 6. August fand die aktuelle Monatsübung der FF Wagnitz statt. Bei traumhaftem Wetter und entsprechender Hitze begaben wir uns zur Übungsbesprechung auf den Rüsthausvorplatz. Übungsleiter Daniel Füller instruierte die anwesenden Kameraden zum kommenden Szenario und teilte die Fahrzeugbesatzungen ein. 

Die Einsatzmeldung selbst schilderte vor Ort eine unklare Situation und brach auch während des Notrufes ab, somit wussten wir nicht, worauf wir uns einstellen sollten. Vor Ort fanden wir einen Traktor und einen Ladewagen, welcher mit Heuballen beladen war. Anscheinend waren die Heuballen beim Beladen aus dem Gleichgewicht geraten- einer der Heuballen begrub eine der Personen unter sich. Die zweite Person, der Notrufer, war am Ladewagen und aufgrund der sengenden Hitze kollabiert.

Vor Ort führte Einsatzleiter BM Hopfer eine Lagebeurteilung durch und teilte die Einsatzkräfte ein:

Die eingesetzten Feuerwehrsanitäter begannen mit der Betreuung der beiden verletzten Personen, zwei Trupps kümmerten sich jeweils um die Absicherung der Heu- bzw. Futtermittelballen. Nachdem die unmittelbare Gefahr am Ladewagen gebannt und die Person aus ihrer Lage befreit war, begann die technische Menschenrettung der unteren Person, welche mit den Beinen bis zur Hüfte unter einem Futtermittelballen eingeklemmt war und bewusstlos war. Da eine entsprechende Versorgung in der stabilen Seitenlage der bewusstlosen Person nicht möglich war, war für die eingesetzten Mannschaften Eile geboten: Der Futtermittelballen wurde mittels hydraulischen Hebekissen angehoben, um die Person befreien zu können. Diese wurde achsengerecht auf das dahinter positionierte Spineboard gezogen und aus der Gefahrenzone verbracht, um in weiterer Folge dem Rettungsdienst übergeben werden zu können.

 

Nach erfolgreicher Szenarienbearbeitung wurde vor Ort eine Übungsnachbesprechung durchgeführt, nach welcher die Gerätschaften versorgt wurden und Übungsleiter LMdF Füller zur Geburtstagsjause einlud.

 

 

 

 

 

Text © LM Ing. Wolf St.

Bilder © LMdF Füller D.